Das "aktive (normale) Einkommen"

 

Beginnen wir mit dem "aktiven (normalen) Einkommen"

 

 

Man arbeitet weil man Geld verdienen muss, egal in welchem Beruf:

Industriearbeiter, Handwerker, Arzt, Büroangestellter, Rechtsanwalt, Techniker, Verkäufer, Versicherungsmakler . . . was auch immer.  

Für alle gilt, sie machen die Arbeit selber und brauchen dafür Zeit.

Für diese Zeit gibt es einen vereinbarten Lohn, Gehalt oder Einkommen.

Die Menschen verkaufen also eigene Lebenszeit gegen das Geld von jemand anderem.

Niemand hat jedoch unbegrenzt viel Zeit.                                            

Wer mehr Geld haben will, muss mehr Zeit investieren um mehr arbeiten zu können, z. Bsp. Überstunden machen, einen 2. oder gar 3. Job annehmen.

Beinahe alle selbständigen Geschäftsleute können bestätigen, daß das Geschäft über sie bestimmt und nicht umgekehrt. 70 - 80 Arbeitsstunden pro Woche sind keine Seltenheit für diese vielbeschäftigten Unternehmer.

Irgendwann ist mit dieser Möglichkeit Schluss, niemand hat mehr als 24 Stunden am Tag!